Bundesamt für Statistik (BFS)
Karte: Die 50 Agglomerationen und 5 isolierte Städte der Schweiz am 5.12.2000 [Agglomerationen]

(Statistischer Atlas der Schweiz)

Über diese Karte:
Die Agglomerationen 2000 wurden im Bundesamt für Statistik (BFS) nach statistischen Kriterien anhand des Datenstandes der Volkszählung am 5. Dezember 2000 definiert. Zu den verwendeten Kriterien gehörten die Einwohnerzahlen, Bevölkerungsentwicklung, der bauliche Zusammenhang, das Verhältnis der Erwerbstätigen zur Wohnbevölkerung, die Wirtschaftsstruktur und die Verflechtung mit der Kernzone durch Pendler. Das Kriterium des Pendleranteils war eines der wichtigsten. Die Agglomerationen und die isolierten Städte (Gemeinden, die keiner Agglomeration angehören, aber mindestens 10 000 Einwohner aufweisen) bildeten den städtischen Raum, die übrigen Gebiete den ländlichen Raum.

Gemäss der Definition bestanden im Jahr 2000 in der Schweiz 50 Agglomerationen und fünf isolierte Städte. Die Definition der Agglomerationen ist als dynamisches Raumkonzept gedacht und wird ungefähr alle 10 Jahre überarbeitet. Im Jahr 2014 erfolgte eine Revision.
Themenspezifische Informationen:

Legende:

Zugehörigkeit

PDF-Dokument der Karte herunterladen
Daten dieser Karte als Excel-Tabelle herunterladen
Karten-ID: 5305_3184_3183_235_227
Letzter Stand: 27.12.2014 16:43:29