Bundesamt für Statistik (BFS)
Karte: Beschäftigte (in Vollzeitäquivalenten) in den High-Tech* Branchen, 2014 [MS-Regionen]

(Statistischer Atlas der Schweiz)

Über diese Karte:
Beschäftigte bezeichnen besetzte Stellen. Obwohl sich ihre Bedeutungsfelder stark überschneiden, ist unter den Begriffen «Beschäftigte (besetzte Stellen)» und «Erwerbstätige» nicht dasselbe zu verstehen, kann doch eine erwerbstätige Person mehrere Stellen besetzen. In diesem Fall wird von Mehrfachbeschäftigung gesprochen.

Die Beschäftigung in Vollzeitäquivalenten resultiert aus der Umrechnung des Arbeitsvolumens (gemessen als Beschäftigte oder Arbeitsstunden) in Vollzeitbeschäftigte. Die Beschäftigung in Vollzeitäquivalenten ist definiert als das Total der geleisteten Arbeitsstunden dividiert durch das Jahresmittel der Arbeitsstunden, die durch Vollzeitbeschäftigte erbracht werden.

Der Standortquotient drückt die Konzentration einer Tätigkeit in einer Region aus. Er misst das Verhältnis zwischen dem Anteil Beschäftigter einer Branche am Beschäftigtentotal einer Region und dem gesamtschweizerischen Beschäftigtenanteil dieser Branche am Beschäftigtentotal der Schweiz.
Themenspezifische Informationen:

Legende:

Anzahl Beschäftigte in Vollzeitäquivalenten

* nach NOGA 2008, Abschnitte 20, 21, 26-30 und Gruppen 254, 325

Provisorische Ergebnisse

Standortquotient

PDF-Dokument der Karte herunterladen
Daten dieser Karte als Excel-Tabelle herunterladen
Karten-ID: 19897
Letzter Stand: 5.10.2016 18:00:33